Die Rabenklasse im WDR Kinderstudio

Zum Schuljahresabschluss der Klasse 3 fuhren die Raben nach Köln zum WDR. Im Sachunterricht hatten sie sich ein halbes Jahr mit dem Thema: „Medien und Medienerziehung“ beschäftigt. Nun sollten sie Fernsehen einmal live erleben.

Die Kinder fuhren gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer nach Köln. Dort frühstückten sie erst einmal am Rhein und spielten einige Zeit an einem Wasserlauf. Anschließend ging es ins WDR Kinderstudio. Nachdem die Klasse von Laura begrüßt wurden, erklärte sie erst einmal, wie umfangreich Fernsehen ist. Nun wurden die einzelnen Arbeitsgruppen erklärt. Da die Kinder eine Nachrichtensendung selbst produzieren sollten, wurden Moderatoren, Mitarbeiter der Technik und Regie und Maske erklärt. Anschließend lernten die Kinder die vielfältigen Möglichkeiten eines Greenrooms kennen. Plötzlich sahen sich die Kinder in witzigen Szenen eingebaut.

Nach einer kleinen Pause wurde nun die Nachrichtensendung produziert. Unterstützt wurden die Kinder von 3 Mitarbeitern, die reichlich Tipps und Hinweise gaben. Nach ca. 30 Minuten war der Clip fertig. Die Zeit im Studio verging wie im Fluge.

Auf dem Rückweg zum Hauptbahnhof gab es noch ein leckeres Eis, welches die Kinder auf der Domplatte genießen konnten. Nun besichtigten die Klasse in Gruppen noch den Dom. Alle waren erstaunt von der Größe und den Dimensionen. Anschließend ging es zurück nach Remscheid.

« 1 von 2 »